Die AUTHADA GmbH ist seit Oktober 2019 ein ISO/IEC 27001-zertifiziertes Unternehmen. Diese internationale Norm für Informationssicherheit stellt sicher, dass AUTHADA umfangreiche Anforderungen der Informationssicherheit einhält und weitreichende Maßnahmen zum Schutz von Daten umsetzt.

Darmstadt, 07. November 2019 – Bereits im Jahr 2018 hat die Geschäftsführung zusammen mit dem Informationssicherheitsmanagementbeauftragten (ISMB) der AUTHADA GmbH den Zertifizierungsprozess angestoßen: Nach dem Zertifizierungsaudit erfolgte im Oktober 2019 die offizielle Zertifizierung nach ISO/IEC 27001 durch die TÜV PROFiCERT, die Zertifizierungsstelle des TÜV Hessen. Die Zertifizierung umfasst das gesamte Unternehmen inklusive aller Organisationseinheiten, Prozesse, Produkte und Dienstleistungen. Die investierte Arbeit hat sich gelohnt – der erfolgreiche Abschluss des Zertifizierungsaudits und die damit verbundene Zertifizierung eröffnet für AUTHADA nämlich zugleich einen weiteren Prozess: AUTHADA leitet nun den Zertifizierungsprozess ein, der im Ergebnis das Unternehmen als Identifizierungsdiensteanbieter (IDA) gemäß Technischer Richtlinie des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik BSI TR-03128 auszeichnet. Darauf folgt für AUTHADA die Berechtigung, Identifizierungen für ihre Kunden für sämtliche Geschäftszwecke durchzuführen – die bisherige Trennung nach Geschäftszwecken entfällt zukünftig.

Da die ISO/IEC 27001-Zertifizierung die Grundlage für den Erhalt der IDA-Zertifizierung darstellt, ist der Abschluss dieses Meilensteins ein großer Erfolg für AUTHADA. Die ISO/IEC 27001 ist eine internationale Norm für Informationssicherheit, die Anforderungen für die Konzeptionierung, Umsetzung, Aufrechterhaltung und laufende Verbesserung eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) spezifiziert. Mit der Zertifizierung erbringt AUTHADA den dokumentierten Nachweis, dass die Anforderungen an die Informationssicherheit eingehalten werden und entsprechende Maßnahmen zum Schutz von Daten umgesetzt sind. Alle Geschäftsbereiche, Prozesse und Produkte der AUTHADA sind im ISMS eingeschlossen. Kunden und Geschäftspartner erhalten dank der Zertifizierung einen vertrauenswürdigen Beleg dafür, dass eine überdurchschnittliche IT-Sicherheit bei AUTHADA gewährleistet wird.

Als IT-Unternehmen führt AUTHADA kontinuierlich Eigenkontrollen durch und optimiert fortlaufend ihre Prozesse im Hinblick auf die Informationssicherheit. AUTHADA-CEO und Mitgründer, Andreas Plies ordnet den Erhalt der ISO/IEC 27001-Zertifizierung wie folgt ein: „Die Zertifizierung hat einen extrem positiven Effekt auf die Marktausrichtung und ermöglicht durch die Grundlage für den IDA-Prozess das Erschließen von neuen Märkten – wie etwa Telekommunikationsanbieter oder auch den eCommerce. Wir freuen uns diese Neuausrichtungen weiter voranzutreiben.“ Patric Meister, Informationssicherheitsmanagementbeauftragter bei AUTHADA, ergänzt zum weiteren Vorgehen: „Die Zertifizierung nach ISO/IEC 27001 ist in der Tat eine sehr wichtige Grundlage für vieles, nicht zuletzt für das Ziel, Identifizierungsdiensteanbieter zu werden. Mit den bereits erfüllten Voraussetzungen durch das dokumentierte Informationssicherheits-Managementsystem haben wir eine optimale Grundlage geschaffen und ich bin zuversichtlich, dass die Zertifizierung als Identifizierungsdiensteanbieter zeitnah erfolgt.“

Über die AUTHADA GmbH

AUTHADA ist ein Darmstädter Cybersecurity-Startup mit Gründung im Mai 2015. Die Identifizierungslösungen von AUTHADA bauen auf der eID-Funktionalität des elektronischen Personalausweises auf. Mittels eines mobilen oder stationären NFC-fähigen Endgerätes werden Personen in Sekunden aus der Ferne oder vor Ort identifiziert. Rechtssicher auf Grundlage deutscher und EU-Gesetzgebung, sowie anwendungssicher aufgrund der Zertifizierung dieser Lösungen durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Pressekontakt

AUTHADA GmbH

Ruth Weber
Mail: presse@authada.de
Telefon: +49 6151 2752 500
www.authada.de