Heute im Interview: AUTHADA-CEO, Jörg Jessen. Nach nur wenigen Wochen kann AUTHADA den zweiten Go-live mit einem großen Kunden vermelden. Die österreichische Paysafe Gruppe setzt nun auf AUTHADA ident, um ihren Kunden eine der momentan innovativsten Lösungen auf dem Markt anzubieten.

Seit dem vergangenen Mittwoch sind wir mit unserem zweiten Kunden live: paysafecard nutzt nun AUTHADA ident. Was bedeutet das für Neukunden von paysafecard?
Für paysafecard-Neukunden bedeutet es, dass ihnen eine der innovativsten Lösungen für die digitale Identifizierung zur Verfügung steht! Mit AUTHADA ident können sich Neukunden gegenüber paysafecard innerhalb weniger Sekunden identifizieren. Dazu brauchen sie lediglich ein mobiles NFC-fähiges Endgerät und ihren Personalausweis mit der dazugehörigen sechsstelligen PIN.

Und inwiefern hat das die Customer Journey für paysafecard-Kunden nun verändert?
Grundsätzlich ist AUTHADA die disruptivste Lösung am Markt, wenn es um das Ausweisen in der digitalen Welt geht. AUTHADA bietet unterschiedliche Lösungen an, bei denen das Smartphone zum Lesegerät wird, um sich online zu identifizieren. Und weil alle AUTHADA-Lösungen durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifiziert sind, ist jeder Identifizierungsprozess GwG- und ZAG-konform.

   “AUTHADA ist die disruptivste Lösung am Markt.”

Für paysafecard heißt das konkret was?
Das heißt konkret: Die Conversion Rate ist sehr hoch, weil die Absprungraten im Onboarding-Prozess mit AUTHADA-Lösungen sehr niedrig sind. Dazu trägt die Schnelligkeit bei – der Identifizierungsprozess für paysafecard-Neukunden dauert mit AUTHADA nur wenige Sekunden. Kunden können bequem zu jeder Tages- und Nachtzeit und von überall aus ihr “my paysafecard” Konto eröffnen. Neben der Möglichkeit der Videotelefonie oder dem Postident-Verfahren bietet paysafecard seinen Neukunden jetzt eben auch unsere Lösung an – damit hat Paysafe seinen KYC-Prozess ganz klar optimiert.

Was genau müssen Neukunden, die ein Konto bei my paysafecard eröffnen, genau machen?
Die Customer Journey ist bei allen Dienstleistern, die unter regulatorischen Anforderungen stehen, ähnlich – beim Anlegen eines Profils wie etwa bei ayondo genauso wie beim Eröffnen eines Kontos bei paysafecard: Am Ende des Antrags muss der potentielle Neukunde sich den regulatorischen Anforderungen entsprechend identifizieren (GwG, PAuswG, aber auch nach EU-Rechtsnormen wie eIDAS und DSGVO ). Mit AUTHADA geht das schnell und sicher: Es braucht den Personalausweis, die PIN und ein Smartphone oder Tablet, über das der kontaktlose Austausch von Daten möglich ist. Die AUTHADA-App leitet in wenigen Sekunden Schritt für Schritt durch den Prozess. Zunächst gibt der Nutzer seine PIN ein, die er zusammen mit dem Ausweis erhalten hat. Danach hält er den Ausweis einfach an die Rückseite des mobilen Endgeräts. Die Daten werden via NFC überprüft und schon ist die Identifizierung abgeschlossen. Im Falle unseres Kunden paysafecard bedeutet das, der Neukunde hat nach wenigen Sekunden sein “my paysafecard” Konto eröffnet – mit unseren Lösungen hat die Revolution der digitalen Identifizierung begonnen.

Ist das Verwenden des Worts “Revolution” nicht vielleicht etwas zu kühn?
Das finde ich nicht. Wir sprechen hier von einer IT-Lösung, die bahnbrechend ist und bestehende Verfahren revolutioniert. Wenn ich unsere Lösungen, den bisher am Markt vertretenen Identifizierungsverfahren gegenüberstelle, kann ich mit ruhigem Gewissen sagen: AUTHADA-Lösungen ändern von Grund auf bestehende Prozesse.

Ich mache es nochmal konkret: unsere App-Lösung, die jederzeit, ortsunabhängig in wenigen Sekunden, regulatorischen Anforderungen entsprechend, identifiziert versus ein Formular ausdrucken, damit zur Post gehen und einen Brief verschicken. Die Gegenüberstellung macht die Innvoationskraft der AUTHADA-Lösungen mehr als deutlich.