Seit der 3. Entwickler-Beta von iOS 13 ist es möglich, den elektronischen Personalausweis mit dem iPhone über die NFC-Schnittstelle auszulesen. Unsere iOS-Entwickler können es offiziell bestätigen: Die AUTHADA-App läuft auf dem iPhone und ab September, wenn das finale iOS-Update verfügbar ist, wird eine AUTHADA-App im App Store verfügbar sein.

Darmstadt, 3. Juli 2019 – Das angekündigte Betriebssystem-Update iOS13 für Herbst dieses Jahres öffnet nicht nur die NFC-Schnittstelle von Apple-Geräten, es eröffnet für AUTHADA auch neue, bis dato, verschlossene Türen. Wir freuen uns sehr mit dem heutigen Tag verkünden zu können, dass es unseren iOS-Entwicklern gelungen ist, den elektronischen Personalausweis und den elektronischen Aufenthaltstitel mit dem iPhone und der AUTHADA-App für iOS, vollständig auszulesen. Das bedeutet nach aktuellem Kenntnisstand: Die AUTHADA-App wird es ab September, wenn die finale Version von iOS 13 allen iPhones zur Verfügung steht, nicht mehr nur im Google Play Store, sondern auch im App Store geben.

Bislang war die NFC-Technik, die bereits im Jahr 2014 eingeführt wurde, auf die Nutzung mit Apples Bezahldienst Apple Pay beschränkt. Genau das soll sich mit dem kommenden Update von Apples Mobilbetriebssystem im Herbst ändern. Sobald die finale Version von iOS 13 verfügbar ist, werden iPhone-Nutzer die Möglichkeit haben, die geöffnete NFC-Schnittstelle zu nutzen. Obwohl viele iOS-Geräte bereits NFC-Chips besitzen, werden nicht alle iPhone-Modelle die NFC-Schnittstelle so nutzen können, wie es zum Auslesen des Personalausweises mithilfe der AUTHADA-App nötig ist – ab dem Modell iPhone 7, das im September 2016 eingeführt wurde, wird voraussichtlich eine Nutzung möglich sein.

Android kannte eine Beschränkung der NFC-Technik so nicht, weshalb AUTHADA bereits seit Mai 2018 mit seiner App-Lösung ident live am Markt ist – allerdings bislang nur für Android-Nutzer. Andreas Plies, Mitgründer und CEO von AUTHADA, ordnet das bevorstehende Ereignis für AUTHADA wie folgt ein: „Die Öffnung der iPhone-NFC-Schnittstelle ist einer der größten Meilensteine in der AUTHADA-Geschichte. Wir spüren bereits jetzt, bevor das iOS-Update überhaupt für Endnutzer zur Verfügung steht, dass das Interesse am Markt überwältigend ist.“ „Die Öffnung im doppelten Sinne – NFC-Schnittstelle und zugleich Öffnung neuer Märkte für uns – freut uns natürlich sehr. Deshalb fokussieren wir bereits seit Wochen unsere Kräfte stark auf die Entwicklung und Fertigstellung der iOS-App“, ergänzt Robin Acker, ebenfalls Mitgründer und CPO von AUTHADA.

Über die AUTHADA GmbH

Die AUTHADA ist ein Darmstädter Cybersecurity-Startup mit Gründung im Mai 2015. Die Identifizierungslösungen von AUTHADA bauen auf der eID-Funktionalität des neuen Personalausweises auf. Mittels eines mobilen oder stationären NFC-fähigen Endgerätes werden Personen in Sekunden aus der Ferne oder vor Ort identifiziert. Rechtssicher auf Grundlage deutscher und EU-Gesetzgebung, sowie anwendungssicher aufgrund der Zertifizierung dieser Lösungen durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI).

Pressekontakt

AUTHADA GmbH

Ruth Weber
Mail: presse@authada.de
Telefon: +49 6151 2752 500
www.authada.de