Veröffentlicht: 15

NFC steht für Near Field Communication, also Nahfeldkommunikation und bezeichnet eine Technologie zum kontaktlosen Datenaustausch zweier Geräte. Die Technologie wird bereits für kontaktloses Bezahlen an Kassen angewendet, da sie besonders einfach und schnell zu bedienen ist.

Hört man das Stichwort kontaktlose Gerätekommunikation, denkt man zunächst an Bluetooth. Die beiden haben neben ein paar Gemeinsamkeiten einige maßgebliche Unterschiede. Beide Technologien haben ihre Vor- und Nachteile – es kommt darauf an, wofür man die Technologie verwenden möchte.

Die Reichweite von NFC ist im Vergleich zu Bluetooth eher gering: gerade einmal vier Zentimeter. Das muss aber keinen Nachteil bedeuten: In Anwesenheit mehrerer technischer Geräte kann die Kommunikation ohne Interferenzen ablaufen.

NFC hat einen wesentlich geringeren Energieaufwand als Bluetooth. Lediglich beim Auslesen eines nicht energiebetriebenen NFC Tags – eine Art elektronischer Chip – wird mehr Strom verbraucht. Dem Endnutzer bietet das natürlich den Vorteil, dass sein Smartphone zum Beispiel nicht so bald nach der Nutzung von NFC neu aufgeladen werden muss, weil der Akkuverbrauch sehr gering ist.

Der bedeutendste Vorteil gegenüber Bluetooth ist die Nutzerfreundlichkeit von NFC. Die besteht darin, dass die Verbindung beider NFC-kompatiblen Geräte bzw. das Auslesen eines Tags automatisch innerhalb von Sekunden passiert. Bluetooth hingegen benötigt eine manuelle Verbindungsherstellung, was länger dauert und nicht immer reibungslos funktioniert. Auch wenn also die Nutzung einer NFC-Schnittstelle nicht auf größere Entfernungen funktioniert, ist der Vorgang wesentlich schneller und einfacher.

Bluetooth ermöglicht die Kommunikation mehrerer Geräte gleichzeitig und mit größerem Abstand zwischen den Geräten. NFC zeichnet sich dafür durch seine größere Sicherheit aus, da nur eine Verbindung hergestellt wird, wenn die unabdingbare Nähe von wenigen Zentimetern zwischen den Geräten gegeben ist. So kann ein anderes Gerät nicht im wahrsten Sinne des Wortes reinfunken.

Beim Kauf eines neuen technischen Geräts kann man davon ausgehen, dass es über eine NFC-Schnittstelle verfügt, da die Technologie in immer mehr Konsumenten-Kontexten relevant sein wird. 

Die Lösungen von AUTHADA funktionieren alle mit NFC: Wir verwenden die Technologie, um die elektronische Identität (eID) des neuen Personalausweises (nPA) schnell und sicher auszulesen.