Wallets im Unternehmenskontext – Chancen und Herausforderungen

11.10.2022 - Lesezeit ca. 5 Minuten

Wallets sind in aller Munde – aber welche Rolle spielen sie für Unternehmen? Können sie sowohl einen Mehrwert für Kundinnen und Kunden als auch für das eigene Unternehmen darstellen? Wir klären in diesem Beitrag den Nutzen von Wallets und wie Unternehmen davon profitieren können.

Die Themen Datenschutz und Datenhoheit  gewinnen sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Kontext immer weiter an Bedeutung. Laut dem Datenschutz-Report 2022 ist für 74% der Befragten die Transparenz darüber, wie ihre personenbezogenen Daten erfasst und verwendet werden besonders wichtig, wenn sie diese an ein Unternehmen weitergeben. Die Mehrheit der Befragten in Deutschland geht zudem davon aus, dass sie selbst die Verantwortung für den Schutz ihrer Daten tragen sollten. Dieser selbst auferlegten Verpflichtung gehen einige Bürgerinnen und Bürger, bzw. Kundinnen und Kunden  nach, indem sie sogenannte SSI-Wallets verwenden und damit die Kontrolle und das Management ihrer Daten selbst in die Hand nehmen.  Für Firmen steigt damit auch die Relevanz von Wallets im Unternehmenskontext und es stellt sich die Frage, wie diese eingesetzt werden können.

Wallets und deren Nutzen

Wallets sind ein digitaler Geldbeutel, meist in Form einer App auf dem Smartphone oder der Smartwatch. Darin können verschiedene Dokumente wie Ausweise, Tickets oder Kreditkarten gespeichert werden. Nutzende können sich bei Bedarf bequem damit ausweisen oder zahlen. Die Konzertkarte ist ohne Ausdruck im Smartphone griffbereit und kann nicht vergessen werden und auch die Rechnung im Restaurant kann ohne Kreditkarte beglichen werden.

Vorteile von Wallets für Nutzer*innen

Für Nutzende sind die Vorteile von Wallets vor allem die einfache Bedienbarkeit, das platzsparende Mitführen von wichtigen Dokumenten, die damit einhegende ständige Verfügbarkeit sowie die vereinfachte Zahlung. Zudem bieten manche Wallets Nutzenden die Möglichkeit einzusehen, wem sie welche Daten zur Verfügung gestellt haben und ihre Einwilligung ggf. zurückziehen. So haben Nutzer*innen dank der Wallet die Hoheit über ihre Daten. Doch nicht nur Nutzende, auch Unternehmen verschiedenster Branchen können vom Einsatz von Wallets profitieren.

Wallets im Unternehmenskontext: Ein Nutzen für viele Branchen

Für die Telekommunikationsbranche bietet sich dank Wallets in Zukunft die Gelegenheit, die Registrierung von Prepaid-Karten zu beschleunigen, indem vorhandene (verifizierte) Identitäten genutzt werden. Für den Bereich Mobilität und Reisen wäre das Onboarding und Check-In vereinfacht bzw. automatisiert, die Verifizierung von Führerscheinen und Ausweisdokumenten wäre durch die Automatisierung schneller. Im Bereich Gesundheit wären Patientendaten bzw. Gesundheitsinformationen jederzeit griffbereit, was auch hier Prozesse beschleunigen würde. Der Finanzsektor, welcher bereits heute bspw. durch verkürzte und smarte Identifizierungsprozesse seinen Kundinnen und Kunden ein besseres Nutzererlebnis verspricht, würde auch vom Einsatz von Wallets profitieren. So könnten bspw. bei einer Kontoeröffnung auf bestehende, verifizierte Identitäten zurückgegriffen und der KYC-Prozess verbessert werden. Nicht zuletzt wären Wallets auch für Behörden vorteilhaft, die damit einen Datenaustausch untereinander realisieren sowie Vor-Ort-Termine und die damit verbunden Ressourcen reduzieren könnten.

Branchenübergreifende Vorteile für Unternehmen und Behörden

Zusammenfassend hält die Nutzung von Wallets sowie deren Einbindung in Unternehmensprozesse einige Vorteil für Unternehmen bereit:

  • Ressourceneinsparung (Zeit, Kosten, Prozesse, Mitarbeitende)
  • Betrugsprävention durch einfache Überprüfbarkeit der Identität von Kundinnen und Kunden
  • Nutzende haben selbst die Hoheit über personenbezogene Daten
  • Datenschutz-Anforderungen der DSGVO werden erfüllt
  • Eindeutige Verifizierung von Kundinnen und Kunden
  • Vereinfachter Zugang für Kundinnen und Kunden

In Insgesamt ist eine offene und transparente Kommunikation zur Erfassung und Nutzung von personenbezogenen Daten förderlich, um das Vertrauen von Kundinnen und Kunden in das eigene Unternehmen zu stärken. Hierzu kann die Einbindung von Wallets und damit auch die Einbindung von Nutzenden in das Thema Datenschutz und Self Sovereign Identity (SSI) nützlich sein.

Die Nachteile von Wallets

Trotz der Vorteile von Wallets im Unternehmenskontext bleibt zu beachten, dass die Nutzung dieser aktuell auch Nachteile und Risiken mit sich bringt. Denn aktuell existieren keine regulatorischen Rahmenbedingungen für Anbieter von Wallets in Bezug auf die Nutzung und Aufbewahrung der Daten – im Gegensatz zu Anbietern, den Personalausweis bzw. die eID zu Identifizierungszwecken digital auslesen. Das Auslesen dieser Daten ist nur bestimmten Identifizierungsdiensteanbietern wie AUTHADA gestattet. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) überprüft diese Identifizierungsdiensteanbieter auf höchste Sicherheitsstandards. Die regulatorischen Rahmenbedingungen ergeben sich unter anderem aus dem Personalausweisgesetz und der eIDAS-Verordnung.

Für AUTHADA-Mitgründer und CEO, Andreas Plies, hat die Entwicklung von zukunftsweisenden Technologien eine hohe Bedeutung: „Innerhalb unserer Forschungsprojekte wie ID-Ideal arbeiten wir täglich an datenschutzkonformen Lösungen, welche auf den SSI-Prinzipien basieren und sich leicht in den Alltag der Bürger*innen integrieren lassen. Dabei setzen wir, wie bei all unseren Lösungen, auf ein Höchstmaß an Sicherheit und eine herausragende Nutzerfreundlichkeit“.

Wie Wallets funktionieren, wie sicher sie sind und welche konkreten Vorteile die Nutzung für Privatpersonen bietet, erfahren Sie in einem weiteren Blogartikel zum Thema Wallets.

Sie möchten mit unserem Newsletter auf dem neusten Stand sein?

Verpassen Sie keine News zu Lösungen, Projekten, dem Unternehmen mehr!


    Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden. Eine Einwilligung ist freiwillig und jederzeit widerrufbar.